Bleaching (Bleichen)

 

Verfärbte oder dunkle Zähne können sich auf das Erscheinungsbild sehr störend auswirken. Grundsätzlich sind zwei verschiedene Ursachen für Verfärbungen zu unterscheiden.

Farbstoffe aus der Nahrung, besonders von Tee, Kaffee, Rotwein oder auch Teere aus Rauchwaren legen sich auf die Zahnoberfläche und verändern die Zahnfarbe. Rauhigkeiten der Zahnflächen und Besonderheiten der Zahnstellung können diesen Vorgang verstärken. Zahnpasten, die speziell auf diese Problematik hin entwickelt wurden, haben häufig einen hohen Anteil grober Putzkörper. Diese verkratzen die Zahnoberfläche zusätzlich und beschleunigen die Wiederanlagerung von Farbstoffen. Besser ist eine periodische schonende Entfernung solcher Beläge im Rahmen einer Prophylaxebehandlung. Übrigens: Nach einer solchen Behandlung sollten Sie für den Rest des Tages die oben genannten Verfärbungsursachen meiden, damit sich die Zahnoberfläche aus Speichelbestandteilen abschließend festigen kann.

 

Dunkel erscheinen Zähne auch durch Farbveränderungen der Zahnsubstanz selbst. Das bleibende Gebiss weist ohnehin bei jedem Menschen unterschiedliche Tönungen auf, die im Laufe des Lebens noch leicht abdunkeln. Besonders auffällige Verfärbungen treten oft bei wurzeltoten Zähnen auf. Eine Überkronung solcher Zähne kann das Problem beheben, ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn der Zahn schon weitgehend zerstört ist.

Besteht nur ein geringer Substanzverlust, lässt sich der Zahn oft durch internes Bleichen aufhellen. Spezielle Einlagen werden über mehrere Tage in den Zahn eingebracht, um die Zahnfarbe langsam wieder den Nachbarzähnen anzugleichen.

Ist die ganze Zahnreihe zu dunkel geworden, besteht die Möglichkeit durch äußerliches Aufbringen von Bleichmitteln die Farbe zu verbessern. Meist muss dazu im zahntechnischen Labor eine individuelle Schiene für die Zahnreihe angefertigt werden, in die das entsprechende Präparat eingefüllt und für jeweils mehrere Stunden auf die Zähne aufgebracht wird.

Für wenig gravierende Fälle werden auch beschichtete Folien oder Lacke angeboten, die als Träger für Bleichmittel dienen. Diese lassen sich zu Hause selbst anwenden (Home bleaching). Schäden an der Zahnsubstanz konnten beim Bleichen bei ordnungsgemäßer und überwachter Anwendung nicht festgestellt werden. Der Erfolg der Zahnaufhellung geht zwar im Regelfall nach einiger Zeit etwas zurück, jedoch kann nachgebleicht werden.